Triathlon Power Food: Rote Beete

Herbstzeit ist Erkältungszeit. Mich hat es auch erwischt und der Einstieg ins vorwinterliche Technik- und Grundlagentraining verzögert sich leider. Dafür bleibt Zeit, mich mit Dingen zu beschäftigen, die während der Triathlon-Saison etwas zu kurz kamen. Dazu gehört die Ernährung. Während der Saison war ich vor allem damit beschäftigt, Kohlenhydrate zuzuführen und diese so schnell wie möglich zuzubereiten. Ich kam schließlich immer mit einem riesigen Hunger von den langen Trainingseinheiten nach Hause und mein Standardgericht war daher Pasta mit Tomatensauce.

Das Gemüse, mit dem ich mich schon länger intensiver beschäftigen wollte, ist die Rote Beete. Sie soll ja DAS Power Food für Ausdauersportler sein.

rote-beete
Quelle: Apotheken-Umschau

Durch den regelmäßigen Verzehr von Rote Beete soll mehr Stickstoffmonoxid gebildet werden. Dadurch erweitern sich die Blutgefäße, das Blut wird mit Sauerstoff angereichert und die Durchblutung von Muskeln und Organen wird verbessert. Natürlich gibt es auch hier wieder Befürworter und Gegenstimmen.

Ich habe daher während der Saison hin und wieder einen Rote Beete Saft in verschiedenen Varianten gekauft, konnte jedoch keinen einzigen davon trinken. Ich finde den Geschmack ziemlich gruselig und auch die Vorstellung, dadurch schneller zu werden, hat daran nichts geändert.

Um in der nächsten Saison nicht mehr Rote Beete Saft trinken zu müssen, habe ich heute einen schnellen Rote-Beete-Salat ausprobiert, den ich definitiv auf meine Schnell-und-Gesund-Liste nehmen werde:

  • 500 g rote Beete schälen und reiben
  • 1 rote Zwiebel in halbe Ringe schneiden
  • 1 Apfel in Stücke schneiden
  • Walnüsse klein hacken
  • 1 TL Meerettich
  • 1 TL Blütenhonig
  • 3 EL Balsamicoessig
  • 3 EL Olivenöl
  • einen Schuss Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer

Alles vermengen, ca. 30 Minuten im Kühlschrank aufbewahren, damit alles gut durchzieht und fertig ist der Rote-Beete-Power-Salat.

rote beete.jpg

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Katharina sagt:

    Du hast das Design deines Blogs geändert! 🙂 Sieht gut aus!
    Leider mag ich rote Beete üüüüberhaupt nicht…aber wer weiß, vielleicht ändern sich meine Geschmacksknospen nochmal 😉

    Gefällt 1 Person

  2. Ich gestehe: nach 3 Tagen Rote-Beete-Salat kann ich aktuell auch keine Rote Beete mehr sehen 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s